Skip to main content
x
Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand

Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand

Eine wahre Geschichte


"Eine herzerwärmende Geschichte über Liebeskummer", The Globe and Mail.

Glenn Dixon lebt als Highschool-Lehrer in Kanada und nimmt jedes Jahr in der Abschlussklasse 'Romeo und Julia' durch. Als er sich von Claire, seiner großen Liebe, betrogen sieht, verlässt er das Land und geht auf Reisen. Im italienischen Verona, vor dem berühmten Balkon, stößt er auf den Club der Julias: eine Gruppe von Frauen, die Tausende von Briefen beantworten, die jedes Jahr dort ankommen. Er wird der erste Mann in der langen Geschichte des Clubs der Julias. Durch die Auseinandersetzung mit all den Geschichten und Fragen erkennt er, dass die Briefe Leben verändern können – auch sein eigenes …

Diese große wahre Geschichte hat Leser auf der ganzen Welt begeistert – sie ist eine Hommage an Shakespeare, Verona und die Kunst des Briefeschreibens.

 

  1. Wie gefällt Ihnen der Titel des Buches? Ist er treffend?
  2. Welche wichtigen Themen spricht das Buch an und inwieweit sind die Themen für Sie relevant?

  3. Wie geht das Buch mit den Themen Sehnsucht, Verlassen sein, Neuorientierung um, und hat es dazu beigetragen Ihre Sicht zu verändern?

  4. Benutzt der Autor das Buch, um seine Sichtweise über gesellschaftspolitische Themen auszudrücken oder spielt seine eigene Erfahrung die größere Rolle?

  5. Gibt es einen “roten Faden” in der Handlung oder gibt es mehrere parallele Handlungen?

  6. Wer sind die Hauptpersonen/-charaktere und wie verändern sie sich im Laufe des Buches? Wie kommt es dazu?

  7. Fanden Sie bestimmte Personen besonders sympathisch? Gab es andere, die Sie nicht leiden oder nicht verstehen konnten? Was sind Ihre Gründe dafür?

  8. Aus der Sicht welcher Person(en) wird die Geschichte erzählt? Wenn die Geschichte aus der Sicht verschiedener Personen erzählt wird, welche unterschiedlichen Sichtweisen bringen sie in das Buch ein? Wie gut gelingt es der Autorin diese Sichtweisen zu porträtieren?

  9. Können Sie sich mit den Personen identifizieren?

  10. Beschreibt die Erzählung eine historische oder reale Szenerie, die Sie nachvollziehen können? Was ist zeitlos, was überholt oder veraltet?

  11. Hat Sie das Buch emotional berührt oder beschäftigt?

  12. Hatte das Buch einen Bezug zu persönlichen Erfahrungen, die Sie gemacht haben? Wenn ja, in welcher Weise?

  13. Heißen Sie Julia und kennen Sie den Club der Julias?
     

 

"Eine herzerwärmende Geschichte über Liebeskummer", The Globe and Mail.

9,99 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand bei amazon.de Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand bei thalia.de Wie ich dank Shakespeare in Verona die große Liebe fand bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-462-05114-8
Kategorien Biografisch, Romantisch