Skip to main content
9783462053517
20.00
  Jetzt einkaufen

Weiß

Bret Easton Ellis beobachtet sich selbst und sein Land In »Weiß« verbindet Bret Easton Ellis autobiografische Erlebnisse mit schonungslosen Beobachtungen und Erfahrungen, die er mit der amerikanischen Gesellschaft in den letzten Jahren gemacht hat. Eine Polemik gegen den grassierenden PoliticalCorrectness-Wahn in den USA und zugleich eine Verteidigung von Meinungs- und Kunstfreiheit. Berühmt und berüchtigt – das trifft auf Bret Easton Ellis wie auf keinen anderen Autor zu. Seit seinem ersten Roman »Unter Null«, der ihn 1985 über Nacht zum Star machte, sammelt er Fans wie Feinde um sich, und spätestens mit seinem Roman »American Psycho« und der Figur des Patrick Bateman gilt er in nicht wenigen Ländern als Skandalautor. Viele Jahre liegen seit seiner letzten Veröffentlichung zurück. Jahre, in denen er sich nur über Twitter und Podcasts geäußert hat. In seinem neuen Buch denkt er nach über seine eigenen Werke, ihre Entstehungen und Wirkung, über Filme, die er sieht, und Menschen, die er trifft . Er spricht Dinge aus, die manch einem in seinem Umfeld nicht gefallen werden, und das mit scharfzüngiger Ironie. Ein Memoir, das es in sich hat: ein Selbstporträt und eine leidenschafliche Reflexion über Kunst in unserer Zeit.

Bret Easton Ellis wurde 1964 in Los Angeles geboren. Er besuchte die private Buckley School und begann 1986 ein Musikstudium am Bennington College in Vermont. Schon während seiner Highschool-Zeit bis in die Anfänge der 80er-Jahre spielte Ellis Keyboard in diversen New-Wave-Bands und wollte ursprünglich Musiker werden. Im Laufe des Studiums zog es ihn jedoch immer mehr zum Schreiben. Mit 21 Jahren veröffentlichte Ellis das Debüt »Unter Null« und zog zwei Jahre später nach New York City. 1991 erschien »American Psycho«, der Roman machte ihn endgültig zum Kultautor. Seit 2006 lebt er wieder in Los Angeles, in der Nähe von Beverly Hills.

  1. Fassen Sie die wichtigsten Thesen zur Debattenkultur, den “vermeintlich Liberalen” und dem Meinungskonformismus zusammen.
  2. Lassen sich Ellis’ Thesen auch auf die deutsche Gesellschaft übertragen?
  3. Wo stimmen Sie Ellis zu? Wo widersprechen Sie ihm?
  4. Welchen Einfluss haben Autor*innen auf gesellschaftliche und politische Debatten in Deutschland?
  5. Ihrer Meinung nach ist die Rolle der Autorin/des Autors in der anglophonen Welt eine andere als hier?
  6. Inwieweit hat sich Ellis’ Wahrnehmung der USA seit “American Psycho” verändert?
     

Halb Anekdoten-Sammlung halb polemischer Rundumschlag. “Weiß” von Bret Easton Ellis ist vieles, aber auf keinen Fall langweilig. Über seine Meinungen lässt sich streiten, über seine Rolle als provokanter Pop-Autor aus einem der gespaltensten Länder der westlichen Welt wohl kaum. Und ebendieser Rolle wird Ellis in seinem neuesten Werk gerecht. Er geht hart mit der amerikanischen Gesellschaft ins Gericht - und nicht etwa mit dem chauvinistischen, rassistischen Teil, obwohl er sich hiervon deutlich abgrenzt. Nein, seine Kritik gilt den seiner Ansicht nach “vermeintlich Liberalen”, einer mangelhaften Debattenkultur, in der eine Stilisierung zum Opfer - oft auch durch Dritte - beinahe schon zum guten Ton gehört. Dabei unterzieht er die Generation “Snowflake” einer genaueren Betrachtung: Von ihren Eltern ohne Grenzen erzogen, zielen ihre politischen Forderungen für den Autor in der Folge einzig auf die sofortige eigene Bedürfnisbefriedigung ab. Ellis setzt sich gegen einen Meinungskonformismus ebenso zur Wehr wie gegen einen Liberalismus, dessen Vertreter seine Kernqualitäten nicht mehr repräsentieren.


Unser Fazit: Ein aktuelles Buch, das besonders amerikanische Strukturen hinterfragt und einer Gesellschaft den Spiegel vorhält; ein Beitrag zu einer brisanten Debatte, wie er vermutlich nur von einem Kult-Autor geschrieben werden kann.

Kategorien Biografisch, Sachlich
Format Hardcover
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Erschienen am
ISBN 978-3-462-05351-7

Titel der gleichen Kategorie

22.00 €
12.00 €
24.00 €
20.00 €
19.99 €
15.00 €
18.00 €
20.00 €
11.00 €
20.00 €
22.00 €
19.99 €
12.99 €
24.00 €
15.00 €
22.00 €
12.00 €
25.00 €
15.00 €
11.00 €
25.00 €
19.99 €
12.00 €
19.99 €
9.99 €
20.00 €
19.95 €
24.00 €
19.99 €
19.99 €
19.99 €
20.00 €
18.00 €
14.99 €
19.99 €
20.00 €
9.99 €
19.99 €
10.99 €
9.99 €
12.00 €
9.99 €
10.99 €
19.99 €
7.99 €
10.99 €
12.99 €
9.99 €
10.99 €
4.99 €