Skip to main content
x
Kinder machen

Kinder machen

Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie. Samenspender, Leihmütter, Künstliche Befruchtung


Leihmütter, Samenspender, künstliche Befruchtung: wenn die biologischen Eltern nicht die sozialen sind …

Immer mehr Babys werden mit medizinischer Unterstützung gezeugt. Diese Kinder, Samenspender und Leihmütter sind die neuen Akteure der Reproduktionsmedizin – doch was bedeutet das für unser Verständnis von Familie? Was passiert, wenn biologische Elternschaft sich von sozialer entfernt? Von der Ukraine über Deutschland bis nach Kalifornien hat Andreas Bernard die maßgeblichen Orte, u.a. Samenbanken und Labore, aufgesucht, Eltern, Spender und Mediziner nach ihren Motiven befragt, die Schicksale der Kinder recherchiert. Gleichzeitig hat er die Geschichte des Wissens um die Reproduktion aufgearbeitet und Erstaunliches zutage gefördert.

In Verbindung aus Reportage und Wissenschaftsgeschichte gelingt ihm eine glänzend erzählte Bestandsaufnahme aller Aspekte der künstlichen Zeugung von Menschen – und was das für die Ordnung der Familie bedeutet.

 

  1. Führt der Autor den Leser gut in die Thematik ein und wenn ja, wie?
  2. Wie gelingt es dem Autor sich dem doch sehr intime Thema "Kinder machen" zu nähern?

  3. Hat Sie das Buch unterhalten oder lag Ihr Hauptaugenmerk auf den Informationen und Erkenntnissen?

  4. Gab es bestimmte Themen, Fragestellungen oder Informationen, an die Sie sich erinnern werden?

  5. Wie viel wussten Sie bereits über das behandelte Thema, bevor Sie das Buch gelesen haben?

  6. Was bzw. welche Erkenntnisse haben Sie besonders überrascht?

  7. Hat das Buch Ihr Interesse an dem Thema gesteigert? Werden Sie sich weiterhin mit dem Thema befassen?

  8. Beeinflusst das Thema Ihr Leben? Fanden Sie mit dem Buch Unterstützung?

 

24,99 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Kinder machen bei amazon.de Kinder machen bei thalia.de Kinder machen bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-100-07112-5
Kategorien Sachlich