Skip to main content
x
Go Ebola Go

Go Ebola Go

Eine Reise nach Liberia


'Go Ebola Go' singen die Mitarbeiter einer liberianischen NGO auf dem Weg in die Dörfer außerhalb von Monrovia. Sie fahren dorthin, wo sonst niemand hinfährt, und leisten Aufklärungsarbeit. Rainer Merkel hat sie begleitet.

Acht Tage verbringt er im November 2014 in Liberia. Er kehrt zurück in das Land, in dem er vor fünf Jahren das einzige psychiatrische Krankenhaus geleitet hat und in dem sein Roman ›Bo‹ spielt. Nur wenigen Menschen erzählt er von seiner Reise, Freunde reagieren alarmiert. Denn Liberia ist das von Ebola am schlimmsten betroffene Land, zu dem Zeitpunkt hat der Virus in Westafrika mehr als 10.000 Todesopfer gefordert.

Rainer Merkel erzählt in ›Go Ebola Go‹ von den Vorbereitungen auf die Reise, von der Woche dort und der Rückkehr nach Berlin: Wie wird den Kranken geholfen? Was erzählen die Überlebenden? Wie gehen die Liberianer selbst mit der Bedrohung um? Wie lebt man mit der Angst?

Das Buch ist eine literarische Reportage, die von einem Land im humanitären Ausnahmezustand berichtet.

 

  1. Wie verarbeitet der Autor mit dem Buch eine Erfahrungen? Welche stilistischen Mittel setzt er ein?
  2. Welchen Charakterzug der Person bewundern Sie am meisten? Was hat Sie überrascht?

  3. Hat der Autor einen Einfluss auf die Geschichte der Welt, eines Landes gehabt? 

  4. Was kann man von der Person bzw. dem Buch lernen? Wie wichtig ist dies?

  5. Welche wichtigen Themen spricht das Buch an und sind diese immer noch aktuell?

  6. Lässt der Autor genug Hintergrundinfos einfließen, so dass die Leser den historischen Kontext verstehen können?

  7. Hat Sie das Buch emotional berührt oder beschäftigt?

  8. Können Sie sich mit dem Autor identifizieren? Welche Fragen lässt er offen?
     

4,99 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Go Ebola Go bei amazon.de Go Ebola Go bei thalia.de Go Ebola Go bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-104-03510-9
Kategorien Biografisch