Skip to main content
x
Duve, Regenroman

Duve, Regenroman


Als der Hamburger Schriftsteller Leon sein Traumhaus am Rande eines ostdeutschen Moores findet, scheint alles bereit für eine glückliche Idylle.

Aber das Moor und der Morast menschlicher Beziehungen sind tückisch. So wie die Schneckenplage und der unablässige Regen die Grundmauern des Hauses angreifen, so durchdringen Gleichgültigkeit und Kälte Leon und seine Ehe.

Ein zugelaufener Hund und die erotischen Verwirrungen um die herbe Kay und ihre nimmersatte, fette Schwester Isadora beschleunigen den Zerfall …

Karen Duves erster Roman ist wie das Moor, in dem er spielt: erbarmungslos und wunderschön, doppelbödig, unberechenbar und voller schillernder Details.

 

  1. Welche wichtigen Themen spricht das Buch an? Gelingt es der Autorin diese gut darzustellen?

  2. Wie gefällt Ihnen der Buchtitel und welche Assoziationen weckt er in Ihnen?

  3. Wie würden Sie Leon charakterisieren?

  4. Ist der Hauptprotagonist authentisch dargestellt? Welche Verhaltensweisen sind nachvollziehbar und wo hätten Sie eine andere Wendung erwartet?

  5. Wie würden Sie die Beziehungen beschreiben, in denen Leon zu den weiblichen Charakteren steht?

  6. Gibt es einen “roten Faden” in der Handlung oder gibt es mehrere parallele Handlungen?

  7. Wie empfanden Sie die Moorlandschaft? Schafft es die Autorin bei Ihnen Bilder hervorzurufen? Wie gelingt es ihr?

  8. Welche der aufkommenden Ereignisse ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Warum?

  9. Was kennzeichnet den angesprochenen "Zerfall" am besten?

  10. Hat Sie das Buch emotional berührt oder beschäftigt?
     

"Karen Duve ist eine Ausnahmeerscheinung unter den Autoren ihrer Generation.", Stuttgarter Zeitung.

 

12,00 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Duve, Regenroman bei amazon.de Duve, Regenroman bei thalia.de Duve, Regenroman bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-462-05243-5
Kategorien Belletristisch