Skip to main content
x
Die Welt von Gestern

Die Welt von Gestern

Erinnerungen eines Europäers


Stefan Zweigs "Erinnerungen eines Europäers" bieten ein lebendiges Panorama des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Dieses autobiographische Zeitgemälde erscheint nun in einer kommentierten Ausgabe. Zum ersten Mal wird der Text auf der Grundlage von umfangreichem, teilweise bisher nicht ausgewertetem Quellenmaterial mit einem breiten kulturwissenschaftlichen Ansatz erschlossen.

Durch die Auswertung von Notizen, Kalendern und anderen persönlichen Dokumenten lässt sich Zweigs Umgang mit den eigenen Erinnerungen – bewusste Auslassungen, Betonungen oder Verschleierungen – erstmals im Detail nachvollziehen. Bezüge zur Biographie und zum Werk werden ebenso offengelegt wie die Verbindungen zu Zeitgenossen und politischen Ereignissen. Als Textgrundlage dient die Fassung des Erstdrucks (Bermann-Fischer, Stockholm 1942).

Die vielseitige Edition von Oliver Matuschek bietet den idealen Zugang zu Stefan Zweigs im Exil entstandenen Erinnerungsbuch.

 

  1. Wie gelingt dem Autor der Einstieg in die Autobiografie?
  2. Lässt der Autor genug Hintergrundinfos einfließen, so dass die Leser den historischen Kontext verstehen können?

  3. Was bewegt Sie an der Biografie am meistern?

  4. Was kann man von dem Buch lernen? Was erscheint Ihnen besonders wichtig?

  5. Kannten Sie "Erinnerungen eines Europäers" bereits in einer anderen Ausführung?

  6. Hat Sie das Buch emotional berührt oder beschäftigt?

  7. Können Sie sich mit den Personen identifizieren?
     

32,00 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Die Welt von Gestern bei amazon.de Die Welt von Gestern bei thalia.de Die Welt von Gestern bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-100-02409-1
Kategorien Biografisch, Historisch, Belletristisch