Skip to main content
x
Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Roman


Das eigene Leben noch einmal erleben. Soll man sich das wünschen?

Christoph verabredet sich in Stockholm mit der viel jüngeren Lena. Er erzählt ihr, dass er vor zwanzig Jahren eine Frau geliebt habe, die ihr ähnlich, ja, die ihr gleich war. Er kennt das Leben, das sie führt, und weiß, was ihr bevorsteht.

So beginnt ein beispiellos wahrhaftiges Spiel der Vergangenheit mit der Gegenwart, aus dem keiner unbeschadet herausgehen wird. Können wir unserem Schicksal entgehen oder müssen wir uns abfinden mit der sanften Gleichgültigkeit der Welt?

Peter Stamm, der große Erzähler existentieller menschlicher Erfahrung, erzählt auf kleinstem Raum eine andere Geschichte der unerklärlichen Nähe, die einen von dem trennt, der man früher war.

 

 

  1. Beschreiben Sie die Kernaussage des Buches? Wurden Ihre Erwartungen an die Erzählung Peter Stamms erfüllt?
  2. Wie würden Sie Christoph charakterisieren?

  3. Welche Emotionen, Erlebnisse o.Ä. muss Christoph bewältigen? Stellt er sich ihnen?

  4. Werden die Hauptprotagonisten Christoph und Lena authentisch dargestellt? Welche Verhaltensweisen sind nachvollziehbar und wo hätten Sie eine andere Wendung erwartet?

  5. Stehen die (Haupt-)Protagonisten in einer Beziehung zueinander? Wie ließe sich diese kurz auf den Punkt bringen?

  6. Gibt es einen “roten Faden” in der Handlung oder gibt es mehrere parallele Handlungen?

  7. Wird aus Christophs Perspektive erzählt?

  8. Welche Szenen sind Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Warum?

  9. Wie tief lässt der Autor Sie in die Erfahrungen Christophs und das Leben von Lenas Ebenbild eintauchen?

  10. Welche Fragen werfen die Blickwinkel auf Vergangenheit und Zukunft auf?

  11. Hat Sie das Buch berührt oder beschäftigt? Welche Gedanken beschäftigen Sie eventuell noch immer?
     

 

 

 

20,00 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt bei amazon.de Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt bei thalia.de Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-103-97259-7
Kategorien Belletristisch