Skip to main content
x
Der Kaffeedieb

Der Kaffeedieb

Roman


Ein historischer Abenteuerroman, farbenprächtig und spannend – ganz großes Kino.

Wir schreiben das Jahr 1683: Europa befindet sich im Griff einer neuen Droge. Ihr Name ist Kahve.

Philosophen in London, Gewürzhändler in Amsterdam und Dichter in Paris treffen sich in Kaffeehäusern und konsumieren das Getränk der Aufklärung. Doch Kaffee ist teuer und wer ihn aus dem jemenitischen Mokka herausschmuggeln will, wird mit dem Tod bestraft. Der Mann, der es trotzdem wagen will, ist der junge Obediah Chalon – Spekulant, Händler und Filou.

Er hätte allen Grund sich umzubringen, nachdem er an der Londoner Börse Schiffbruch erlitten hat. Nur ein großes Geschäft, ein ganz großes, könnte ihn vor dem Ruin bewahren. Und so geht er aufs Ganze: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her …

  1. Ist es das erste Werk von Tom Hillenbrand, das Sie lesen oder kennen Sie weitere Werke des Autors?

  2. Welche Parallelen oder Unterschiede sehen Sie zu Hillenbrands anderen Werken? 

  3. Wie gelingt es dem Autor Spannung zu erzeugen?

  4. Wie gut gelingt es Tom Hillenbrand eine bestimmte zeitliche Periode, Umgebung oder Ort hervorzurufen? Ist die Szenerie glaubwürdig und nachvollziehbar?

  5. Beschreibt die Erzählung eine Szenerie, die Sie nachvollziehen können? Was wirkt authentisch, was wirkt zeitlos oder überholt?

  6. Lässt der Autor historische Hintergrundinformationen mit einfließen, die zum weiteren Verständnis dienen?

  7. Inwieweit können Sie sich mit den Personen und der Handlung identifizieren?

10,99 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Der Kaffeedieb bei amazon.de Der Kaffeedieb bei thalia.de Der Kaffeedieb bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-462-05063-9
Kategorien Belletristisch, Spannend