Skip to main content
x
Am zwölften Tag

Am zwölften Tag

Denglers siebter Fall


Ein neuer Fall für Dengler: die schmutzigen Geschäfte der Massentierhaltungskonzerne

Georg Denglers Sohn Jakob ist verschwunden. Bereits seit drei Tagen!

Denglers geschiedene Frau macht ihm die Hölle heiß: Finde unseren Sohn! Aber nicht nur Jakob ist unauffindbar. Auch Laura Trapp, die in Jakobs Parallelklasse geht, ist verschwunden. Ebenso Cem und Simon, zwei seiner Freunde.

Georg Dengler, der Stuttgarter Privatermittler, macht sich auf die Suche nach seinem Sohn und dessen Freunden. Er findet bei Jakob zu Hause Aufkleber, wie sie Unbekannte in den letzten Wochen auch in den Tiefkühltruhen von Supermärkten angebracht haben. 'Dieses Fleisch stammt aus Massentierhaltung. Sie vergiften damit sich und ihre Familie', steht darauf. Auf Jakobs Computer findet er Fotos und Filme aus Hühner- und Putenmastanlagen. Widerliche Fotos, eklige Filme, die das Elend der Tiere dokumentieren.

Ist sein Sohn ein radikaler Tierschützer geworden? Bereitet er mit seinen Mitstreitern eine große Aktion vor? Oder sind sie den Betreibern der Tierfarmen in die Quere gekommen und jetzt in Gefahr? Wieso weiß er nichts darüber? Wieso kennt er seinen Sohn so wenig? So lernt Georg Dengler auf der Suche nach Jakob seinen Sohn erst wirklich kennen – und kommt den mörderischen Methoden von Massentierhaltung und Lebensmittelindustrie auf die Spur.

 

 

  1. Hat Ihnen das Buch gefallen? Was mochten Sie besonders?
     
  2. Wie schafft es der Autor das aktuelle Thema Massentierhaltung in die Geschichte einzuflechten? Wie detailreich geht er darauf ein?
     
  3. Gelingt es dem Autor die zeitlichen und privaten Umstände des Geigers Ilja Grenko bzw. des Enkels Sascha Grenko glaubhaft in der Geschichte zu vereinen? Was zeichnet den Autor bzw. die Geschichte aus?
     
  4. Erzeugt die Geschichte Spannung und Emotionen - wenn ja, wie?
     
  5. Beschreiben Sie die Handlung: gibt es einen Handlungsstrang, mehrere Schauplätze, konnten Sie den Ereignissen gut folgen?
     
  6. Was haben die Gesuchten gemeinsam?
     
  7. Welche Verflechtungen werden zutage gebracht? Wie tief ist Jakob in die Aufkleber-Aktion verwickelt?
     
  8. Welche Szenen haben Ihnen besonders gut gefallen? Gibt es überraschende Wendungen? Womit hätten Sie nicht gerechnet?
     
  9. Aus der Sicht welcher Person(en) wird die Geschichte erzählt? 
     
  10. Gelingt es Dengler die Beziehung zu seinem Sohn zu vertiefen? Erscheint dies nachhaltig?
     
  11. Wie bewerten Sie diesen Fall Dengels gegenüber den vorherigen Fällen - sofern Sie diese bereits kennen?


     

 

9,99 €
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder bei Am zwölften Tag bei amazon.de Am zwölften Tag bei thalia.de Am zwölften Tag bei Buchhandelsfinder
Erschienen am
ISBN 978-3-462-04547-5
Kategorien Belletristisch, Spannend