Skip to main content
Buchempfehlungen

Die besten Kurzgeschichten, die Sie in Ihrem Lesekreis unbedingt lesen sollten

Manch einer kennt sie vielleicht noch aus der Schule: Die Kurzgeschichte oder Short Story. Wir verraten Ihnen, was diese Literaturform für Ihren Lesekreis so spannend macht und haben Ihnen die besten Kurzgeschichten herausgesucht, die trotz ihrer Kürze noch lange nachwirken.

Erfunden wurde die Kurzgeschichte als »Short Story« in den USA. Die kurzen Geschichten wurden vor allem in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht. Obwohl sie in diesen Medien heute kaum noch zu finden sind, erfreuen sich Kurzgeschichten noch immer großer Beliebtheit: Selbst, wenn der Alltag einmal stressig ist, lässt sich genug Zeit für eine Short Story finden – und sei es während der Fahrt mit der Straßenbahn zur Arbeit.

Auch in einem Lesekreis lassen sich Kurzgeschichten hervorragend gemeinsam entdecken. Wer Kurzgeschichten schon einmal in der Schule lesen musste, erinnert sich vielleicht noch an das ein oder andere ihrer Merkmale. Neben ihrer geringen Länge konzentrieren sie sich meist auf menschliche Beziehungen und psychologische Abläufe, die durch ein einzelnes Ereignis ausgelöst werden. Der Einstieg ins Geschehen erfolgt unmittelbar, das Ende bleibt meist offen - Kurzgeschichten fordern also geradezu dazu auf, eigene Erklärungen und Interpretationen zu finden. 

Dies macht Kurzgeschichten zu einer spannenden Lektüre für Lesekreise: Gemeinsam lassen sich die verschiedenen Deutungen einer Geschichte hervorragend vergleichen und diskutieren. Zudem fällt es leichter, auch auf kleine Details des Textes einzugehen – eine Short Story lädt aufgrund Ihrer Knappheit zum aufmerksamen Lesen ein und lässt sich auch während der Diskussion immer wieder heranziehen.  

Als Lesekreis haben Sie bei der Auswahl Ihrer Kurzgeschichten viele Möglichkeiten: Sie können sich auf eine einzelne Autorin bzw. einen einzelnen Autor konzentrieren. Alternativ können Sie auch ein Thema festlegen und Kurzgeschichten zusammentragen, die dieses aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Ob Sie sich dabei auf einen Sammelband einigen, der bereits eine interessante Vorauswahl trifft oder ob jeder der Teilnehmer einen Text auswählt und vorstellt, bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen. Fest steht: In jedem Fall stellen Short Storys eine erfrischende Abwechslung für Ihren Literaturkreis dar!

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier sieben Kurzgeschichtensammlungen und ihre Autoren vor. Sie zählen zu den Klassikern ihres Genres und konnten uns nachhaltig begeistern.

Schnee auf dem Kilimandscharo

Ernest Hemingway gilt als Meister der Short Story und ist einer der einflussreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er führte ein abenteuerliches Leben als Kriegsberichterstatter, Hochseefischer und Großwildjäger – hier sammelte zahlreiche Eindrücke, die er in seinen Werken verarbeitete. Die Geschichten in »Schnee auf dem Kilimandscharo« zeigen Hemingway auf der Höhe seiner Kunst: Ihm gelingt es, komplexe Geschehnisse auf wenigen Seiten zu einer einzigen Szene zu verdichten, die trotzdem alles enthält. Mithilfe seines Eisberg-Modells versuchte er zu erklären, worauf es ihm bei seinen herausragenden Kurzgeschichten ankommt: Ein Schriftsteller soll ihm zufolge beim Schreiben all das weglassen, was ihm allzu offensichtlich oder klar erscheint. Die eigentliche Bedeutung der Geschichte bleibt auf diese Weise im Verborgenen und muss vom Leser selbst erschlossen werden. Damit gleicht sie einem Eisberg, dessen sichtbarer Teil nur etwa zehn Prozent seiner Masse ausmacht. Die Erzählungen in »Schnee auf dem Kilimandscharo« kreisen um ganz verschiedene Themen, es geht Hemingway jedoch immer um Momente großer Einsamkeit und existenzieller Erfahrung.

Heimsuchungen

»Heimsuchungen« heißt dieser Erzählband der Bestsellerautorin Chimamanda Ngozi Adichie. Sein durchaus doppeldeutiger Titel bezieht sich auf den ambivalenten Zustand, in dem sich die Protagonistinnen ihrer Kurzgeschichten befinden: Sie alle haben das Leben sowohl in Nigeria als auch in den USA kennengelernt und stehen damit zwischen zwei Kulturen, von denen keine eine Heimat bietet. Adichie macht dies deutlich, indem sie beschreibt, wie dies die zwischenmenschlichen Beziehungen ihrer Figuren beeinflusst: Die Beziehung zu den Eltern beispielsweise, die viel erwarten von einer Tochter, die in den USA studiert. Oder zum Partner, der plötzlich tausende Kilometer entfernt ist und einen ganz anderen Alltag lebt. Mit ihren Kurzgeschichten kreist die Autorin um spannende und hochbrisante Themen wie den Lebensalltag in der ehemaligen Kolonie Nigeria, die Erfahrung von Migration und die besondere Situation als Frau, ohne je polemisch oder anklagend zu sein. Dies kann eine Anregung für spannende Diskussionen in Ihrem Literaturkreis bieten!

Tricks

Die Kurzgeschichten der Nobelpreisträgerin Alice Munro wirken unscheinbar, wie beiläufig entstanden und sind dennoch hohe Kunst. Die Autorin widmet sich normalen Menschen und ihrem Alltag, arbeit aber die Zufälle und unheimlichen Abgründe heraus, die ihr Schicksal maßgeblich bestimmen. Berühmt wurde Alice Munro für die besondere Struktur ihrer Short Storys: Sie setzen mitten im Geschehen ein und entwickeln sich dann chronologisch nach vorne oder zurück. Den Fokus legt Alice Munro dabei auf einzelne herausragende Momente, die sie detailliert beschreibt, bevor die Erzählung meist recht offen endet. Das Besondere an der Kurzgeschichtensammlung »Tricks« ist, dass es in der Figur Juliet eine Protagonistin gibt, der man als Leser über viele, nur lose zusammenhängende Storys hinweg folgt. Man wird hineingezogen in ein kompliziertes Beziehungsgeflecht und ist als Beobachter dabei, wenn Juliet den Mann, den sie liebt, genau an dem Tag begegnet, an dem er seine Ehefrau zu Grabe tragen muss. Bei einer Besprechung in Ihrem Lesekreis werden sie feststellen, dass eine bloße Wiedergabe der Handlung bei Weitem nicht ausreicht, um alle Ebenen der fein konstruierten Kurzgeschichten Alice Munros zu erfassen. Eine lohnenswerte Lektüre, deren eigentümliche Tiefe sich im gemeinsamen Gespräch erkunden lässt.  

Alle Zeit der Welt

Die Menschen, von denen die Kurzgeschichten von E. L. Doctorow handeln, stehen stets außerhalb der Gesellschaft oder erfahren eine Verunsicherung, die sie aus der Bahn zu werfen droht: Da gibt es den Mann, der sich mit einem Waschbären in einer kleinen Kammer über der Garage versteckt, um von dort seine Familie zu beobachten. Oder den Jogger, den auf seiner morgendlichen Laufrunde das unheimliche Gefühl beschleicht, dass die Stadt, in der er sich befindet, über Nacht eine ganz andere geworden ist. Wie in seinem großen Roman »Ragtime« zeigt sich Doctorow in seinen Storys als scharfer Beobachter gesellschaftlicher Zusammenhänge, der sich nicht scheut, moralische Fragen aufzuwerfen. Ob seine Eltern sein besonderes Talent als Autor bereits voraus ahnten? Benannt haben sie ihren Sohn Edgar Lawrence Doctorow nämlich nach dem berühmten Schriftsteller Edgar Allan Poe, der u.a. als Erfinder der Detektiv-, aber auch der Kurzgeschichte gilt

Reise über die stille Seite

Die Short Storys von Lydia Davis sind manchmal nur wenige Zeilen lang - und enthalten doch mehr als so mancher Roman. Die Autorin selbst beschreibt diese Kürzestgeschichten mit dem Bild eines Gebäudes, das so fest und kompakt gebaut ist, dass nichts sie je erschüttern kann. Jedes Wort hat Gewicht. Die Geschichten für den Sammelband »Reise über die stille Seite« hat die Autorin selbst ausgewählt, sie repräsentieren einen wunderbaren Querschnitt aus ihrem Werk. Lydia Davis erweist sich als eine genaue Beobachterin, der es gelingt, selbst flüchtige oder diffuse Eindrücke einzufangen. Zugleich schafft sie es, komplexe Zusammenhänge in einem einzigen Bild auf den Punkt zu bringen. Das Personal ihrer Geschichten ist meist recht durchschnittlich: Es scheinen normale Menschen zu sein, die sich in alltäglichen Situationen befinden. Ihre Gedanken und zeichnen sich jedoch durch einen hohen Grad an Reflexion aus, der sich manchmal bis zur Absurdität steigert. Dadurch entsteht unweigerlich ein ganz besonderer Humor; sogar eine neutrale Betrachtung von Kühen auf der Weide bekommt durch diese Herangehensweise ihre komischen Momente. Obwohl viele Autoren Lydia Davis schätzen, ist sie dem deutschen Lesepublikum bislang wenig bekannt. Ein Grund mehr, sie in Ihrem Lesekreis zu entdecken!

Fiktionen

Die Kurzgeschichtensammlung »Fiktionen« des argentinischen Autors Jorge Luis Borges gilt als eines der wichtigsten Werke des magischen Realismus in Lateinamerika. Typisch für diese Literaturströmung ist es, dass fantastische Elemente aus indigenen Mythen in die Texte integriert werden, wobei dies innerhalb der Handlungen zu keinen Irritationen führt, sondern Teil einer magischen Weltauffassung ist. Die Grenze zwischen Realität und Fantasie verläuft fließend. Die »Fiktionen« wimmeln, wie der Titel bereits verrät, nur so von Erfundenem: Von erfundenen Biografien, erfundenen Büchern und anderen seltsamen Beugungen der Wirklichkeit. Die Rätselhaftigkeit, die von vielen seiner knappen Texte ausgeht, macht Borges zu einem viel bewunderten, aber auch gefürchteten Autor. Welcher Ort würde sich besser eignen als ein Lesekreis, um sie sich seine Kurzgeschichten im gemeinsamen Gespräch zu erschließen? 

Sieben Reisen in den Abgrund

Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven: Joyce Carol Oates lässt in ihren hier versammelten Kurzgeschichten so ziemlich jede Figur aus der klassischen Grusel- und Kriminalliteratur auftreten: Es finden sich Mörder und Vampire, fiese Zwillinge und unheimliche Katzen. Oates spielt elegant mit den bekannten Figuren und Motiven. Immer wieder zitiert sie ein bestimmtes Genre an, um es gleich wieder zu unterlaufen. Dies macht »Sieben Reisen in den Abgrund« zu einem spannenden Buch für Lesekreise. Gemeinsam lassen sich diese Anleihen an der Literatur herausarbeiten und Oates’ Umgang mit ihnen diskutieren. Bestimmt erinnern Sie sich bei der Lektüre an andere Bücher und Filme, die Sie bereits kennen, so zum Beispiel »Unheimliche Geschichten« von Edgar Allan Poe oder die Filme von Alfred Hitchcock, die Ihnen jedes Mal eine Gänsehaut verschaffen. Was fällt Ihnen in einem Vergleich auf?

Beiträge der gleichen Kategorie

Buchempfehlungen
Neue Bücher für Ihren Lesekreis im September 2019
Entdecken Sie hier die schönsten Bücher im September!
Buchempfehlungen
7 Bücher, die Sie und Ihren Lesekreis mit auf einen Roadtrip nehmen
Lassen Sie sich von diesen Romanen und Reiseberichten mit auf die Reise nehmen!
Buchempfehlungen
Neue Bücher für Ihren Lesekreis im August 2019
Entdecken Sie hier die schönsten Bücher im August!
Buchempfehlungen
Neue Bücher für Ihren Lesekreis im Juli 2019
Entdecken Sie hier die schönsten Bücher im Juli!
Buchempfehlungen
Leipziger Buchmesse 2019 - Diese 5 Autoren und Bücher haben uns besonders inspiriert!
Buchempfehlungen
10 berührende Familienromane für Ihren Literaturkreis
Welche genau das sind, dass können Sie hier erfahren!
Buchempfehlungen
Romane mit Lokalkolorit: Diese 11 Bücher sind besonders beliebt
Erfahren Sie hier welche Romane mit Lokalkolorit etwas für Ihren Lesekreis sind.
Buchempfehlungen
Die 10 besten Bücher, die Sie in Ihrem Lesekreis unbedingt lesen sollten
Wir verraten Ihnen, welche Bücher Sie in Ihrem Literaturkreis unbedingt lesen sollten.
Buchempfehlungen
Beste Krimis für den Lesekreis: Eine Liste, die für Nervenkitzel sorgt
Von Krimi-Klassikern bis hin zu aktuellen Blockbustern, wir haben die zehn besten Krimis herausgesucht.
Buchempfehlungen
Diese 7 Fantasy-Bücher sollten Sie gelesen haben
Mit diesen Büchertipps können Sie Ihre Fantasie anregen.
Buchempfehlungen
Historische Romane: Unsere Liste mit den Bestsellern
Lassen Sie sich mit der folgenden Liste an historischen Romanen inspirieren!
Buchempfehlungen
Die schönsten Bestseller-Bücher für Ihren Literaturkreis
Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie die besten Bestseller-Bücher.
Buchempfehlungen
Die schönsten Bestsellerromane für Lesekreise
Entdecken Sie hier Bestsellerromane, die immer eine Empfehlung wert sind.
Buchempfehlungen
Die 13 besten Sachbücher der Spiegel-Bestsellerliste, die man gelesen haben muss
Erfahren Sie hier welche Bücher die Must Reads für Ihren Literaturkreis sind.
Buchempfehlungen
Die 20 erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt
Wir verraten Ihnen, wer die 20 erfolgreichsten Bestsellerautoren sind.
Buchempfehlungen
Literaturverfilmungen im Lesekreis und passende Diskussionsfragen
Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie spannende Diskussionsfragen.
Buchempfehlungen
Anspruchsvolle Literatur, die für hitzige Debatten in Ihrem Literaturkreis sorgt
Freuen Sie sich auf hitzige Debatten in Ihrem Literaturkreis.
Buchempfehlungen
11 Bücher, die für Gesprächsstoff sorgen
Diese Bücher sollten Sie unbedingt in Ihrem Lesekreis lesen.
Buchempfehlungen
Die goldenen 20er: Frauen, Lebenswege & mehr
Wollen Sie mehr über die 20er Jahre erfahren? Dann klicken Sie hier!
Buchempfehlungen
Die Wirkung von Musik: Auswirkungen im Alltag und auf unser Wohlbefinden
Wieso Musik so wichtig ist, können Sie hier erfahren!