Skip to main content
Für Ihre Buchbesprechung

Blicken Sie hinter die Kulissen von Rachel Joyces Büchern und ihrem neuesten Werk "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie"

Die preisgekrönte, britische Autorin Rachel Joyce hat nicht nur ein fabelhaftes Talent fürs Schreiben, sondern auch ein wahres Händchen für Romane, die auf feinfühlige Weise unter die Haut gehen. Ihr jüngstes Buch „Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie“ nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Musik.

Rachel Joyce Bücher bieten Ihnen allesamt tiefgehende, liebevolle und detailliert ausgeschmückte Geschichten, die auch Sie und Ihren Lesekreis begeistern werden. Die Autorin nimmt sich Menschen an, denen dramatische Wendungen in ihren Leben wiederfahren und daraufhin Wege gehen, die vielleicht auch den Leser ein klein wenig mehr zu sich selbst führen.

In jedem Fall finden Sie hier Themen vor, die berühren und die viel Stoff für Diskussionen in Ihrem Literaturkreis bieten. Zumal es hier um das „Allzumenschliche“ geht, das jeder von uns kennt – aus eigener Erfahrung, durch wahre Geschichten von Freunden oder aus der Familie. – Und worüber lässt sich besser dikutieren, philosophieren oder einfach reden als über die Bücher von Rachel Joyce, mit deren Protagonisten und Facetten man sich identifizieren kann?

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

In diesem internationalen Bestseller geht es um Frank und seine besondere Gabe. Er ist Schallplattenverkäufer mit einem eigenen kleinen Laden und weiß genau welche Musik die Menschen um ihn herum brauchen, damit es ihnen besser geht.

Bestimmt fragen Sie sich nun wie er das wissen kann? – Er spürt es! Und gerade das zeichnet Frank aus. Er ist ein Mann, der Menschen durch die heilende Kraft der Musik rettet und ihnen eine neue Perspektive gibt, wenn deren Leben in Schieflage geraten ist.

Doch es geht nicht nur um Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie, sondern auch um seinen Plattenladen. Dort, in einer vergessenen Ecke der Stadt, treffen sich Nachbarn, Kunden und die Ladenbesitzer der Straße. Gemeinsam hören Sie Klassik, Jazz, Pop und Punk. Wie lange die kleinen Läden in dem Viertel noch überleben werden, weiß keiner. Doch so schnell will sich das Viertel (noch) nicht von den großen Immobilienhaien aufkaufen lassen.

Neben der Sorge um die eigenen Existenz, geschieht eines Tages noch etwas Rätselhaftes: eine grün gekleidete Frau, namens Ilse, taucht vor Franks Schaufenster auf, doch er kann einfach nicht hören was ihre Musik ist. – Vielmehr scheint es so, als müsse er Ilse nicht nur die Liebe zur Musik beibringen.

Die heilende Kraft von Musik und Büchern

Doch was steckt tatsächlich hinter der heilenden Wirkung von Musik? Egal, ob es Melodien von Duke Ellington, Aretha Franklin oder Bach sind, bzw. Worte aus der Feder von Goethe, Charlotte Link oder eben Rachel Joyce, eines ist sicher: Sprache und Töne bewegen. Sie heilen oder helfen, ohne den Menschen dabei direkte Anweisungen zu geben. Sie berühren mitunter tief, lassen Erinnerungen hochkommen und geben den Menschen die Möglichkeit, sich auf sich selbst zu besinnen und sich mit sich auseinanderzusetzen.

Das entscheidende ist, dass es sich bei der heilenden Wirkung nicht nur um ein Gefühl handelt, sondern inzwischen auch wissenschaftlich belegt ist. So haben Studien mitunter festegestellt, dass Musik insbesondere bei neurologischen Krankheiten therapeutisch wirkt. Patienten, die bspw. einen Schlaganfall erlitten haben, unter Parkinson oder Alzheimer leiden, können mithilfe von Musikübungen die verletzten Areale und umliegenden Bereiche des Gehirns wieder anregen.

Zudem hat Musik die tolle Eigenschaft Balsam für die Seele zu sein. – Eben jene Energie, die Musik für die Menschen haben kann, versucht auch Rachel Joyce mit ihren Büchern zu vermitteln. Denn auch Lesen ist Balsam für die Seele. Insbesondere dann, wenn wir eintauchen in ferne Welten, andere Charaktere und vielfältige Geschichten.

Was bedeutet es für Sie Musik zu hören oder zu lesen?

Im besten Fall macht Musik, sowie eine gute Lektüre glücklich. Speziell im Bereich der Literatur muss das nicht immer ein Plot mit Happy End sein. Oftmals tritt der Glückseffekt sogar bei der Lektüre eines tragischen Buches ein, so wie die Menschen häufig auch in traurigen Liedern versinken und ihre Gedanken schweifen lassen.  Sei es, dass sie in schönen Erinnerungen schwelgen oder sich die besonderen Momente des Lebens ins Gedächtnis rufen und dafür dankbar sind. – Manchmal reißt dann sozusagen der Himmel auf und man wird zu einem ganz anderen Menschen. Das ist zumindest die Lebensphilosophie von Mister Frank, der mit seinem Talent für die leisen Töne und Worte so manchem Gast oder Kunden seines kleinen Ladens das Lachen ins Gesicht zurück gezaubert hat.

Extratipp: Eröffnen Sie doch Ihre Diskussionsrunde im Literaturkreis mit der Frage, welche Bedeutung Musik für jeden Einzelnen unter Ihnen hat.

Zusätzlich können Sie sich z.B. auch noch folgenden Fragen annehmen:

  • Glauben Sie an die heilende Kraft der Musik?
  • Gibt es Momente, in denen Sie Musik unabdingbar oder aber als störend empfinden? Welche Momente sind das?
  • Wie würden Sie Mister Franks Gabe die passenden Musik für jeden Menschen zu hören interpretieren?
  • Welche besonderen Erlebnisse hatten Sie in Zusammenhang mit Musik?

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Bei Rachel Joyces Büchern geht es nicht selten um das Thema Selbstfindung. Entsprechend macht der Roman „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Frydiesem Thema vorbildlich literarische Ehre.

Hier geht es nämlich nicht nur um die Geschichte eines Mannes, der mal eben einen Brief in den Briefkasten werfen will. Stattdessen läuft Harold Fry am Briefkasten, sowie am städtischen Postamt vorbei und läuft soweit ihn seine Füße tragen können. Eine Pilgerreise, die mehr zur Selbstfindungsreise wird, beginnt.

Harold Fry beschließt den Brief, der an seine im Sterben liegende Kollegin adressiert ist, ihr persönlich vorbeizubringen. – Diese lebt allerdings an der 1.000 Kilometer entfernten Grenze zu Schottland. Doch Harolds Ziel ist ein weitaus größeres: Er will seine Kollegin Queenie Hennessy retten!

Die Autorin schildert diese Pilgerreise, sowie Harolds Vorhaben so detailliert, dass Sie unweigerlich „mitlaufen“ werden. – Und so mancher beginnt sich auch zu fragen:

  • Würden ich etwas Vergleichbares tun?
  • Wie wäre es selbst einmal zu pilgern? Könnte ich mich so mehr auf mich selbst besinnen?

Sehen Sie, Rachel Joyce Bücher bieten nicht nur reichlich Stoff für anregende Unterhaltungen im Lesekreis. Vielmehr geben Sie den Anreiz in sich selbst hinein zu hören und das Alltäglich zumindest für einen kurzen Moment beiseite zu legen.

Queenie Hennessys Antwort

 

Bestimmt sind Sie neugierig wie Queenie auf Harolds Besuch und Brief reagiert? Weshalb die beiden Kollegen eine so innige Beziehung zueinander haben, erfahren Sie in „Das Geheimnis der Queenie Hennessy – Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry. Dieser weitere, emotionale Roman der britischen Autorin bildet die Fortsetzung zu Harolds unwahrscheinlicher Pilgerreise. Hier stellt sich heraus, dass Queenie, eine außergewöhnliche Frau, in der Vergangenheit mehr als nur die Kollegin von Harold Fry war. Nach einem schrecklichen Unglück verschwindet sie allerdings plötzlich und für immer.  

In diesem rührenden Roman können Sie in das Leben Queenies eintauchen und eine Geschichte erleben, die die (unerfüllte) Liebe zu Harold aus ihrer Sicht widerspiegelt. Ein Perspektivenwechsel, der es – nicht nur im Angesicht ihres nahenden Todes – in sich hat! Sie fühlen mit einer Frau, die am Ende ihres Lebens ihrem ehemaligen Traummann reinen Wein einschenken will. Es geht um Liebe, Hoffnung, Schuld und Geheimnisse. – Seien Sie gespannt, welche Gefühle bei Ihnen erweckt werden und sie mitfühlen lassen.

 

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

 

"Perfect" – so lautet der zum Nachdenken anregende Roman „Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte“ von Rachel Joyce auf Englisch. Perfekt läuft es im Leben der Protagonisten hingegen in keiner Weise. Vielmehr läuft es tragisch und ziemlich dramatisch. Das Mädchen auf dem roten Fahrrad ist wie vom Nebel verschluckt und der 11-jährige Bryon ist der überforderte Komplize:

Denn nur Bryon sieht das Mädchen mit dem roten Fahrrad und den im dichten Nebel geschehenden Unfall, als er mit seiner Mutter im Wagen sitzt. Sofort ist ihm klar, dass er niemanden davon erzählen darf. – Doch warum ist die Welt in diesen zwei Sekunden komplett aus den Fugen geraten?

Und warum die Welt selbst nach 40 Jahren nicht wieder ‚in ihre Fugen zurückgefunden‘?

Lassen Sie sich in Rachel Joyce Roman überraschen, indem Sie mittendrin im Geschehen sind, zwischen Vergangenheit und Gegenwart switchen und dann irgendwann verstehen werden, warum der Sommer und die zwei Sekunden nie haben enden wollen. Tauchen Sie in Gesprächen tief in die Geschichte ein und dehnen Sie die zwei Sekunden im Austausch über Literatur, Geheimnis und das Leben genüsslich in die Länge.

 

Rachel Joyces Bücher beweisen es: Das Leben ist laut, unstet und trotz Zweifel ziemlich schön

Rachel Joyce hat die besondere Fähigkeit mit ihren Worten aufzuwühlen, anschließend die Wogen zu glätten und bei aller Tragik zu einem versöhnlichen Ende zu finden. Es sind stets Menschen wie Sie und ich, die genauso wie die Protagonisten in der nächsten Sekunde vor einem Scherbenhaufen stehen oder auch vor Freunde in die Luft springen könnten. Vor allem aber sind es Menschen, die fühlen und die sich mit sich selbst auseinandersetzen. Nicht im Sinne der modernen Selbstoptimierung, sondern für ein gesünderes Selbst.

  • Folgen Sie Mister Franks Weg, wird es in Ihrem Leben musikalisch. Schließlich heben Töne die Stimmung und lassen eine Beziehungskrise schnell nicht mehr ganz so ausweglos erscheinen. Zudem demonstriert er Ihnen, dass es die Sache wert ist, für seine Überzeugungen einzustehen und diese nicht zwangsläufig für Interessen anderer Menschen aufzugeben.
  • Harold Fry zeigt Ihnen, wie erholsam und gesund eine Pilgerreise sein kann. Dass es gut ist, sich mit sich selbst einmal ernsthaft auseinanderzusetzen. Und dass es auch nach vielen Jahren nicht zu spät ist, alte Freunde aufzusuchen und unter den Teppich gekehrte Probleme zu lösen.
  • Bei Queenie Hennessy verhält es sich ähnlich. Auch sie macht klar, dass es sich nicht unbedingt gut mit Schuldgefühlen leben lässt und es gut tut, diese anzusprechen – und zwar besser spät als nie!
  • Ebenso verdeutlicht Ihnen Bryon ganz klar, wie schwierig es nach Jahrzehnten sein kann, wenn die Welt so unerklärlich und dramatisch aus den Fugen geraten ist. Zugleich zeigt er, dass es sich lohnt, nicht aufzuhören sich mit der gefühlten ‚Ewigkeit‘ zu beschäftigen.

Die Bücher von Rachel Joyce im Lesekreis

Da es sich bei den Romanen von Rachel Joyce um Geschichten und Schicksalsschläge sowie die Liebe, den Verlust oder Verrat von ganz normalen Menschen handelt, macht es umso mehr Spaß die Bücher im Literaturkreis ausführlich zu besprechen. Zudem bieten sie die Grundlage dafür sich auf ähnliche Situationen, Wünsche oder Erlebnisse im eigenen Leben rück zu besinnen. Wir alle finden uns in den liebevoll gezeichneten Figuren der Bestseller-Autorin wieder und wissen mit Sicherheit einiges hinzuzufügen oder aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten – letztlich sind Romane häufig auch eine Reise zu sich selbst und liefern die Steilvorlage für angeregte Diskussionen.

Im Ihrem Lesekreis können Sie die Bücher von Rachel Joyce allgemein zum Thema oder zur Diskussionsgrundlage machen oder aber Sie widmen sich einem einzelnen Roman tiefgründiger zu. Durch die literarische Welt voller Höhen und Tiefen, die eine facettenreiche Sprache darbietet und fähig ist, einen Sog mitten in die Geschichten zu fabrizieren, sind anregende Gesprächsrunde garantiert.

Beiträge der gleichen Kategorie

Für Ihre Buchbesprechung
„Ein richtig falsches Leben” – ein brisanter Gesellschaftsroman über die Morde der RAF von Jakob Bodan
Erfahren Sie hier mehr über Jakob Bodan und sein Werk!
Für Ihre Buchbesprechung
Wenn Fiktion auf Realität trifft: Hinter den Kulissen von „Das Lichtspielhaus”, Heidi Rehns neuestem historischen Roman
Erfahren Sie mehr über den historischen Hintergrund des Romans!
Für Ihre Buchbesprechung
“Mein Freund Pax” von Sara Pennypacker: Ein bewegender Roman über das Erwachsenwerden in Zeiten des Krieges
Erfahren Sie mehr über diesen ergreifenden Roman und seine Autorin!
Für Ihre Buchbesprechung
Von überforderten Kindern und ihren Helikopter-Eltern: Karin Ernst und die Entstehung ihres Erstlingsromans „Überflieger"
Lernen Sie den Roman und seine Autorin kennen!
Für Ihre Buchbesprechung
„Zwei Handvoll Leben“ – ein fesselnder Familienroman von Debütautorin Katharina Fuchs über zwei Frauenschicksale im Nachkriegsdeutschland
Erfahren Sie hier mehr zum Titel und der Autorin!
Für Ihre Buchbesprechung
Ein Gespräch mit John Ironmonger
Ein exklusives Interview, lesen Sie hier!
Für Ihre Buchbesprechung
Ein Gespräch mit Violaine Huisman
Ein exklusives Interview mit der Autorin. Lesen Sie hier!
Für Ihre Buchbesprechung
„In Zeiten des abnehmenden Lichts“ – Die Geschichte der DDR erzählt von Erfolgsautor Eugen Ruge in einem ergreifenden Familienroman
Alles rund um den Roman und den Autor erfahren Sie hier.
Für Ihre Buchbesprechung
Ein Gespräch mit Arundhati Roy
Ein exklusives Interview mit der Autorin Arundhati Roy. Lesen Sie hier!
Für Ihre Buchbesprechung
„Miami Punk“ – Spannendes über den neuen Roman des jungen Nachwuchsautors Juan S. Guse
Ein spannender Roman, der Diskussionsstoff für Ihren Lesekreis bietet: Der deutsche Jungautor Juan S. Guse hat nach seinem Debüterfolg „Lärm und Wälder“ ein weiteres raffiniertes Buch vorgelegt. „Miam...
Für Ihre Buchbesprechung
Spannende Diskussionsfragen zu Shilpi Somaya Gowdas Buch „Geheime Tochter“
Erfahren Sie mehr zu Shilpe Gowdas Buch "Geheime Tochter"!
Für Ihre Buchbesprechung
Die Schriftstellerin Taiye Selasi über das Buch "Diese Dinge geschehen nicht einfach so"
Erfahren Sie mehr zu "Diese Dinge geschehen nicht einfach so"!
Für Ihre Buchbesprechung
Imbolo Mbue im Autoreninterview zu ihrem Roman "Das geträumte Land"
Freuen Sie sich auf ein exklusives Interview mit Imbolo Mbue über ihren neuen Roman.
Für Ihre Buchbesprechung
Exklusive Fragen an den Autor Robert Dinsdale zu seinem Roman "Die kleinen Wunder von Mayfair"
Erfahren Sie mehr zu seinem Roman "Die kleinen Wunder von Mayfair".
Für Ihre Buchbesprechung
Ein Blick hinter die Kulissen von Joyce Carol Oates unterhaltsamen Psychothriller „Pik-Bube“
Erfahren Sie mehr über Joyce Carol Oates und ihren Bestseller.
Für Ihre Buchbesprechung
Auf den Spuren von Sebastian Bergman: Die spannende Krimi-Serie des schwedischen Schriftstellerduos Hjorth & Rosenfeldt
Freuen Sie sich auf Informationen rund um das einzigartige Autorenduo und ihren Krimis.
Für Ihre Buchbesprechung
Daniel Kehlmanns Buch „Ruhm“ – Besprechung eines Bestsellers
Erfahren Sie mehr zu Daniel Kehlmanns zweiten Roman "Ruhm".
Für Ihre Buchbesprechung
„Die Zügellosen“ von Colin Harrison – eine Buchbesprechung mit Einblick in das Leben und Werk des New Yorker Thriller-Autors
Erfahren Sie mehr über den Thriller von Colin Harrrison.
Für Ihre Buchbesprechung
Begeben Sie sich mit Sophia von Dahlwitz auf eine Reise in die Vergangenheit und in ihre ganz persönliche Geschichte
Begeben Sie sich mit Sophia von Dahlwitz auf eine Reise in die Vergangenheit!
Für Ihre Buchbesprechung
Must Knows über Daniel Kehlmanns "Die Vermessung der Welt“
Alles rund um das Buch und den Autor erfahren Sie hier.