Skip to main content
Literaturkreis-Tipps

Lesekreise daheim oder an öffentlichen Orten? 5 Treffpunkt-Ideen für Ihre Leserunde

Sie haben einen Lesekreis gegründet, die Mitglieder sind akquiriert und der Termin für das erste Treffen rückt näher. Unweigerlich stellt sich nun die Frage, ob der Lesekreis daheim oder an einem öffentlichen Ort stattfinden soll. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, wohin es beim ersten Treffen gehen soll, haben wir für Sie hier einige Treffpunkt-Ideen zusammengestellt.

Es ist so weit: Sie haben die schöne Entscheidung getroffen, einen Lesekreis ins Leben zu rufen und damit wieder Zeit für ein Hobby, sowie inspirierende Gespräche mit interessanten Menschen geschaffen. Doch wo sollen die Treffen stattfinden – ein Lesekreis daheim oder an einem öffentlichen Ort? Gerade wenn die ersten Freunde und Freunde von Freunden eingeladen sind und der Termin steht, geht es um die große Frage vor dem ersten Treffen: wohin? Es geht darum, einen Ort zu finden, der zu Ihnen und Ihrem Lesekreis passt. Ob privat oder öffentlich macht einen großen Unterschied und sollte, wenn nicht schon im Vorhinein, spätestens bei einer gemeinsamen Abstimmung beim ersten Treffen entschieden werden.

Denn das steht fest: Es gibt nicht den einen perfekten Treffpunkt für einen Lesekreis. Vielmehr gibt es Vor-und Nachteile für verschiedene Treffpunkt-Ideen, die im Folgenden näher beleuchtet werden sollen:

Privat oder öffentlich?

Sie überlegen, was dafür spricht, einen Lesekreis daheim oder in einem öffentlichen Raum zu veranstalten? Dann können Ihnen die folgenden Überlegungen weiterhelfen:

  • Wie groß soll der Lesekreis sein?

In einer kleinen Runde lässt es sich intensiver diskutieren, man entwickelt eine gewisse Vertrautheit zu den anderen Teilnehmern und kann sich leichter öffnen bzw. seine eigene Meinung kundtun. Eine größere Gruppe ermöglicht mehr Input und Austausch. Je nachdem sollte auch der Treffpunkt ausgewählt werden: Ein Treffen im privaten Zuhause schafft einen gewissen Zusammenhalt. Ein öffentlicher Treffpunkt steht für weniger Verbindlichkeit und Nähe. Dafür kann aber jeder vorbeikommen, der mag und der Kreis ist offen für Lesebegeisterte aller Art.

  • Welche Themen möchten Sie mit den Büchern behandeln?

Egal, ob es sich um Belletristik oder um einfachere Literatur handelt – wenn der Lesekreis dazu da sein soll, eigene Meinungen auszutauschen und Erfahrungen zu teilen, kann ein privater Ort im wahrsten Sinne des Wortes für mehr Privatsphäre sorgen. Ihr Lesekreis soll nur für eine bestimmte Gruppe an Teilnehmern sein? Zum Beispiel für Frauen, für Philosophie-Begeisterte, etc.? Dann gibt die Geborgenheit eines privaten Treffens mehr Möglichkeiten. Ist das Ziel des Lesekreises dagegen, Bekanntschaften zu machen und einfach nur eine schöne Zeit zu verbringen, kann gerade ein öffentlicher Ort das Treffen entspannen und öffnen.

  • Wie viel Aufwand sollen die Treffen machen?

Wenn Sie sich in einem Café oder Restaurant treffen, entfällt die Vorbereitung für Essen und Getränke und reduziert die Arbeit für alle. Gleichzeitig fühlt man sich nicht so im Zugzwang, im Alltag noch groß aufzutischen, wie es vielleicht bei den vorherigen Treffen üblich war. Der Vergleich fehlt und alle treffen sich auf neutralem Boden.

  • Auf welche organisatorischen Details sollte man noch achten?

Leben Sie in einer Großstadt oder eher auf dem Dorf? Wie lange wäre der Anfahrtsweg für die einzelnen Mitglieder? Falls die einzelnen Mitglieder zu weit voneinander entfernt wohnen, würde sich ein öffentlicher Ort anbieten, der für alle Mitglieder leicht erreichbar ist.

Je nach Stimmung in der Gruppe muss man sich natürlich auch nicht final auf einen Ort festlegen – vielmehr kann man eine Mischung aus privaten Treffen und öffentlichen Treffpunkten vereinbaren. Gerade das kann den Reiz eines Lesekreises ausmachen: die Abwechslung der Treffen. Sprechen Sie einfach offen mit den Gruppenmitgliedern, dann werden Sie sicher eine Lösung finden, die für alle passend ist.

Wohin also nun zum ersten Treffen?

Es sprechen sowohl viele verschiedene Gründe für ein Treffen daheim als auch für einen öffentlichen Ort. Wohin soll es also nun zum ersten Treffen gehen? Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, hier ein paar Denkanstöße: Wenn Sie zuerst einmal Ihre Freunde und Bekannte einladen möchten, bietet es sich an, Ihr eigenes Zuhause für die gesellige Runde zu öffnen. Es bietet einen privaten Rahmen und schafft eine gewisse Verbindlichkeit gerade beim ersten Treffen. Vorausgesetzt natürlich, Sie haben den Platz zur Verfügung. So können Sie die Menschen bei Ihnen willkommen heißen, etwas Kleines zum Essen und Trinken bereitstellen und zusammen abstimmen, wo Sie sich alle in Zukunft treffen wollen. Wichtig hierbei ist, dass Sie Ihre Entscheidung mit Ihrer Familie oder Ihren Mitbewohnern besprechen. Nur weil Sie nun eine Lesegruppe bei sich zu Hause gründen wollen, heißt das noch lange nicht, dass alle Familienmitglieder damit einverstanden sein müssen. Jeder möchte seinen Feierabend anders gestalten. Vielleicht möchte Ihr Partner nach der Arbeit abschalten können und nicht unbedingt eine Gruppe von Menschen im Wohnzimmer vorfinden. Oder Sie haben Kinder, die früh ins Bett gehen und vom Lärm gestört sein könnten? Auch hier gilt: Am besten darüber sprechen, die eigene Motivation darlegen, zuhören und dann miteinander beraten. Vielleicht gibt es auch Abende in Ihrem Haus, die sich besser für Besuch eignen als andere? Ein Freitag etwa, wenn niemand am nächsten Morgen früh aufstehen muss?

Wenn es von vornherein eine größere Lesegruppe werden soll, bietet sich auch ein unverbindliches Treffen an einem öffentlichen Ort an. Die verschiedenen Vorteile für die Wahl eines Cafés, eines Restaurants sowie einer öffentlichen Bibliothek werden wir im Folgenden näher erläutern.

Alternative zum Lesekreis daheim: Abwechselnd bei jemand anderem zu Hause

Sie möchten Abwechslung in Ihre Treffen bringen, aber auch in privater und vertrauter Atmosphäre über die Bücher diskutieren können? Wie wäre es dann damit, dass Sie sich abwechselnd bei jemand anderem aus Ihrer Lesegruppe treffen? In regelmäßigem Turnus können die Treffen so immer in einem anderen Ambiente stattfinden. So hat nicht ein Einzelner, etwa der Organisator, all die Arbeit mit den Vorbereitungen, sondern man wechselt sich untereinander ab. Gleiches gilt für das Essen – entweder es bereitet stets der wechselnde Gastgeber kleinere Häppchen zu oder es bringt jeder immer etwas Kleines mit wie bei einer sogenannten Potluck Party. Die privaten Einblicke in das Zuhause der einzelnen Mitglieder schafft gleichzeitig einen gewissen Zusammenhalt und Vertrautheit. Man entwickelt regelrechte Freundschaften, da man sich in den privaten Räumen den anderen leichter öffnen kann. Auch müssen Sie bei privaten Treffen – egal ob bei Ihnen zu Hause oder abwechselnd reihum – keinerlei Rücksicht auf Schließzeiten etc. nehmen. Sie können einfach so lange zusammensitzen, wie es die Diskussion verlangt und es Ihnen lieb ist.

Die Wahl fällt doch auf einen öffentlichen Ort? Dann gibt es auch hier verschiedene Treffpunkt-Ideen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben und so jeweils unterschiedliche Lesebegeisterte ansprechen.

Wichtig wäre an dieser Stelle zu erwähnen: Natürlich müssen Sie sich nicht einmal für eine Variante entscheiden und dann immer dabei bleiben. Die Wahl des Treffpunkts kann von vielen weiteren Faktoren abhängen: Vielleicht treffen Sie sich im Sommer lieber an einem öffentlichen Ort? Oder Sie bevorzugen es gerade, im Winter die Möglichkeit zu haben, abends noch einmal rauszugehen, um sich in einem Restaurant zu treffen? Sprechen Sie am besten in der Gruppe miteinander, so lässt sich für alle Umstände der richtige Ort finden:

Im Restaurant

Sie treffen sich zum Lesekreis gerne abends nach Feierabend? 

Nebenher würden Sie auch gerne noch etwas essen? Dann kann ein Restaurant der ideale Ort für einen Lesekreis darstellen. Wie bei einem Stammtisch kann man sich zusammen ein nettes Restaurant aussuchen, das jedem gefällt. Oder man trifft sich nur auf ein paar Getränke in einer schönen Kneipe. Wichtig zu wissen ist jedoch: Restaurant ist nicht gleich Restaurant und auch hier gibt es ein paar Voraussetzungen, die beachtet werden sollten, damit der Lesekreis für alle Spaß macht. Auch für die Gäste, die zum entspannten Abendessen im Restaurant sitzen und vielleicht nicht unfreiwillig Teil der Diskussion werden möchten. Wichtige Tipps, damit ein Restaurant zum Stammplatz für Lesekreise werden kann:

  • Die Atmosphäre sollte gemütlich und nicht zu laut sein.

  • Bitten Sie den Wirt oder Restaurantbesitzer, Ihnen immer dieselbe Essnische zu reservieren. Am besten mit einem Tisch, der über Eck geht - so können Sie sich alle angenehm unterhalten.

  • Wechseln Sie untereinander auch immer mal wieder den Sitzplatz, um auch mit anderen Tischnachbarn über das Buch diskutieren zu können.

Extratipp: einfach mit dem Inhaber oder Wirt über Ihr Vorhaben reden. Restaurantbesitzer freuen sich immer über Stammgäste und werden Ihnen bestimmt gerne einen festen Tisch für regelmäßige Treffen freihalten. Extra Gastfreundschaft und die ein oder andere Nettigkeit gibt es obendrauf!

Im Café

Wie wäre es mit einem gemütlichen Wochenendritual? Ein Lesekreis-Treffen im Lieblingscafé? Was nach einer schönen Idee klingt, hat viele Vorteile: Mittags hat man meist mehr Zeit und ist im Allgemeinen nicht so müde wie direkt nach Feierabend. Viele haben am Wochenende insgesamt mehr Muße, sich über das jeweilige Buch auszutauschen. Es ist nicht ganz so intim wie das Treffen zu Hause, aber auch nicht so unverbindlich wie in einem größeren Rahmen. Gerade, wenn es sich um einen eher kleinen Lesekreis handelt, ist ein Treffen im Café eine ideale Möglichkeit, um ein soziales Leben am Wochenende und das Lesehobby miteinander zu kombinieren. So können Sie sich am Wochenende anderen Dingen widmen, neue Energie durch Inspiration tanken und sind danach frisch erholt für die neue Woche. Niemand muss früh nach Hause oder schnell weg – es fühlt sich eher an wie ein Treffen mit engen Freunden, die alle zufällig das gleiche Buch gelesen haben. Genau wie im Restaurant gilt auch bei einem Lesekreis-Treffen im Café: Um genügend Privatsphäre zu haben, bietet es sich an, im Vorhinein den oder die Besitzerin zu fragen, ob Sie Ihnen eine gemütliche Sofarunde freihalten oder wann der beste Zeitpunkt wäre, vorbeizuschauen, damit man die anderen Gäste nicht stört.

Im Park

Wer sagt eigentlich, dass ein Lesekreis immer nur drinnen stattfinden kann? Wäre es nicht auch einmal eine tolle Idee, den Lesekreis ins Freie zu verlegen? Gerade zur warmen Jahreszeit und bei schönem Wetter bietet es sich an, die Lesegruppe in den nächsten Stadtpark zu verlegen. So kann man die Treffen auch mit einem entspannten Picknick verbinden – ob zu Feierabend an lauen Sommernächten vor Sonnenuntergang oder an einem schönen Nachmittag am Wochenende. Was man dafür braucht? Viele Decken, die zu einer großen Sitzwiese zusammengelegt werden, genügend Verpflegung und Getränke, sowie eine ruhige Ecke auf einer schönen Wiese.

Der Plan war eigentlich doch, einen größeren Lesekreis zu gründen? Oder Ihre Gruppe wächst und wächst, Sie genießen das rege Interesse, möchten niemanden ausschließen, bekommen aber so langsam Kapazitätsprobleme? Dann könnte die folgende Treffpunkt-Idee die Lösung sein:

In der öffentlichen Bibliothek

Wie wäre es mit einem gemütlichen Raum in Ihrer öffentlichen Bibliothek oder an einem ähnlich öffentlichen Ort? Fragen Sie einfach freundlich bei den zuständigen Personen nach. Eine Alternative wäre hier auch ein Raum in einer Universität oder sonstigen öffentlichen Einrichtung. Auf diese Weise können sich weit mehr als 10 Menschen auf einmal versammeln und gemeinsam ungestört, aber doch in einem öffentlicheren Raum über Ihre Meinungen zu einem Buch diskutieren. Wenn Sie auch hier nicht auf Häppchen oder Getränke verzichten möchten, bietet es sich an, dass alle etwas mitbringen dürfen – oder Sie zusammen bei einem Lieferdienst bestellen. Lassen Sie dafür alle Mitglieder rechtzeitig wissen, dass sie Bargeld parat haben sollen. Sie sehen, so einfach haben Sie einen öffentlichen Ort gefunden, den Sie mit ein wenig Fantasie gemütlich wie in einem Lesekreis daheim gestalten können – und dennoch ist er für alle Lesebegeisterten offen, die Lust haben, vorbeizukommen.

Beiträge der gleichen Kategorie

Literaturkreis-Tipps
Lesekreis-Tipps für Ihre Buchhandlung! – Die besten Tipps und Anregungen.
Erfahren Sie Wissenswertes zu Literaturkreisen in Ihrer Buchhandlung.
Literaturkreis-Tipps
Was ist ein Lesekreis? Alles was Sie wissen müssen!
Erfahren Sie hier was ein Lesekreis ist und wie sich dieser gestaltet.
Literaturkreis-Tipps
So finden Sie ganz leicht einen passenden Lesekreis
Erfahren Sie hier, wie Sie den für Sie passenden Literaturkreis finden.
Literaturkreis-Tipps
Wie starten Sie am besten eine Buchbesprechung?
Wir verraten Ihnen wie Ihnen eine gelungene Buchbesprechung gelingt.
Literaturkreis-Tipps
So gestalten Sie Ihre Leserunde besonders aufregend
Unsere Tipps für einen abwechslungsreichen Literaturkreis-Abend.
Literaturkreis-Tipps
7 leckere Rezepte: Tipps für schnelle Gerichte für Ihre Gäste beim Lesekreis
Mit diesen Rezeptideen können Sie Ihre Gäste bestens bewirten.
Literaturkreis-Tipps
5 Tipps um das passende Buch für Ihren Lesekreis zu finden
Freuen Sie sich auf spannende Tipps um das ideale Buch für Ihren Literaturkreis zu finden.
Literaturkreis-Tipps
Smalltalk-Themen im Literaturkreis: So kommen Sie mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch
Erfahren Sie hier wie Sie mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch kommen.
Literaturkreis-Tipps
11 kreative Mitbringsel im Literaturkreis
Sie sind auf der Suche nach einem Gastgeschenk? Dann lassen Sie sich hier inspirieren.
Literaturkreis-Tipps
Der Wein zum Buch für Ihren Literaturkreis
Lassen Sie sich inspirieren, welchen Wein Sie in Ihrer Leserunde servieren können.
Literaturkreis-Tipps
Wie gründe ich einen Lesekreis?
Von der Gründung, über die Mitglieder-Akquise, bis hin zum ersten Treffen erfahren Sie hier alles was zu beachten ist.
Literaturkreis-Tipps
Die steigende Beliebtheit von Buchgemeinschaften
Erfahren Sie hier, wieso Buchgemeinschaften immer beliebter werden.
Literaturkreis-Tipps
7 originelle Ideen für Motto-Parties passend zum Buch
Erfahren Sie hier alles zu Motto–Parties passend zum Buch.