Skip to main content
Literaturkreis-Tipps

Die steigende Beliebtheit von Buchgemeinschaften

An einem Lesekreis teilnehmen? Sich wieder dem Lesen als Hobby widmen, Zeit für sich finden und soziale Kontakte pflegen – das und mehr macht die steigende Beliebtheit von Buchgemeinschaften aus. Lesen Sie hier, wie einfach sich Lesekreise auch in Ihren Alltag integrieren lassen!

Wie kann man sich die steigende Beliebtheit von Buchgemeinschaften in den letzten Jahren erklären? Mittlerweile gibt es in jeder kleineren und größeren Stadt Literaturkreise und Lesegruppen, die sich regelmäßig treffen, um gemeinsam dem liebsten Hobby nachzugehen: dem Lesen. Buchclubs schaffen es, eine gewisse Verbindlichkeit in unser oftmals hektisches Leben zu bringen. Lassen Sie sich darauf ein - und Sie werden es nicht bereuen.

Wir schauen uns einmal genauer an, was Buchclubs so beliebt macht und wie sie immer mehr Menschen auf aller Welt in ihren Bann ziehen, sodass es immer mehr davon gibt:

Print ist tot? Es lebe Print!

Print ist tot und sowieso wird immer weniger gelesen? Weit gefehlt! Gerade in unserem digitalen Zeitalter gibt es eine Bewegung an Menschen, die zurück zum Printprodukt möchte. E-Books haben natürlich auch viele Vorteile, zu denen wir weiter unten auch noch kommen werden – doch wer mag es nicht, sich mit einem schönen Schmöker nach einer anstrengenden Woche aufs Sofa zu setzen und die Füße hochzulegen? Nach wie vor erfreuen sich wahre Literaturliebhaber immer wieder daran, wie sie in der Buchhandlung oder Bücherei durch die Regale schlendern können. Aus den vielen Möglichkeiten einen Roman auswählen, ihn das erste Mal aufzuschlagen und den ganz besonderen Duft von Gedrucktem in der Hand zu halten. Das gegenseitige Ausleihen von Büchern ist bis heute eine besonders liebevolle und aufmerksame Geste an seine Mitmenschen. Fest steht: Die Menschen lesen heutzutage mehr denn je – ob print oder digital, muss jeder für sich selbst entscheiden. Hauptsache, Sie fangen überhaupt damit an – und Buchclubs sind eine schöne Gelegenheit, sich wieder einem eigenen Hobby zu widmen.

Sich wieder einem Hobby widmen

Wer kennt das nicht? Man hat eine Familie, die einen braucht, einen Beruf, der viel von einem fordert und Freundschaften wollen auch noch gepflegt werden. Was dabei meist ganz schnell auf der Strecke bleibt? Zeit für einen selbst. Nachdem man sich dann immer wieder vornimmt, alles unter einen Hut zu bekommen, sich Freiräume zu schaffen und Termine zu blocken wird schnell klar: Ein Hobby muss her. Denn kreative Hobbies machen glücklich! Etwas, das einem niemand nehmen kann. Denn viele von uns verbringen wohl die Mehrheit des Arbeitsalltags vor dem Computer. Ganz nach dem Motto „Weg vom Bildschirm!“ bieten Bücher eine schöne Gelegenheit, sich einmal wieder mit etwas Anderem zu beschäftigen. In fremde Welten einzutauchen. Neue Perspektiven zu entdecken. Und all das durch die Magie des Lesens. Das Lesen selbst, vor allem aber auch das regelmäßige Treffen im Lesekreis wird so zu einem wichtigen Bestandteil in Ihrem Leben, das Sie sich von niemandem mehr nehmen lassen können.

Mit anderen Menschen zusammenkommen

Wann hat man schonmal die Zeit mit anderen Menschen zusammen zu kommen? Mit Freunden vielleicht noch, doch auch diese Treffen benötigen eine weite Planung im Voraus.

Zudem stellt sich die Frage, wann und wo trifft man noch neue Bekanntschaften? Gerade im Alter kann es manchmal schwierig sein, neue Leute kennenzulernen. Ein Buchclub bietet daher die ideale Gelegenheit, in einem festen Rahmen Gleichgesinnte zu treffen und langfristige Freundschaften entstehen zu lassen. Gleichzeitig kommen Sie in den Buchgemeinschaften mit den anderen Teilnehmern vergleichsweise einfach ins Gespräch: Es gibt eine gemeinsame Leidenschaft, ein Interesse am Austausch – die idealen Voraussetzungen für neue soziale Kontakte.

Wieder mehr lesen, mehr für sich tun, soziale Kontakte pflegen – allein das sind schon viele Gründe für die steigende Beliebtheit von Buchgemeinschaften. Lesen Sie hier weiter, wenn Sie noch mehr über den Trend der Lesekreise erfahren möchten, der weit mehr als nur ein Trend ist: Eine langanhaltende Bewegung!

E-Books als praktische Alternative

Sie möchten mehr lesen, um auch ihr wöchentliches oder monatliches Pensum im Buchclub zu schaffen und vorbereitet mitreden zu können. E-Books können trotz aller nostalgischen Gefühle für das Buch und seine Haptik gerade in Sachen Praktikabilität punkten. Sie möchten den neuesten Bestseller haben, doch Ihr Buchladen des Vertrauens hat nur schwierige Öffnungszeiten? Dann haben Sie ein E-Book in wenigen Minuten heruntergeladen. Sie mögen es, sich bei der Lektüre Notizen zu machen? Bei E-Books lassen sich Ihre Markierungen einfach als PDF exportieren und anschließend ausdrucken. Sie fahren in den Urlaub und können sich gar nicht entscheiden, welche und wie viele Bücher Sie mit an den Strand nehmen sollen? Die Lösung? Ein E-Book-Reader, mit dem Sie so viele Romane wie sie mögen mitnehmen können – und dass ohne schwer zu schleppen oder den halben Kofferplatz zu verbrauchen. Entscheiden Sie einfach selbst, wo und wann Sie am liebsten lesen und was für Sie am praktischsten ist. Hauptsache, Sie lesen wieder mehr und regelmäßig! Die vielen verschiedenen Möglichkeiten tragen weiterhin dazu bei, dass es eine steigende Beliebtheit an Buchgemeinschaften gibt.

Digitale Medien als Katalysator für Bestseller

Allein durch das Internet und die sozialen Medien stehen Bestseller nicht mehr nur auf der Bestsellerliste, sondern verbreiten sich in Blitzgeschwindigkeit und werden so zum weltweiten Gesprächsthema. Dank der vielfältigen Verbreitungsmöglichkeiten wird mehr denn je über das Buch der Stunde geredet. Beste Beispiele dafür sind etwa „Fifty Shades of Grey“, „Bis(s) zum Abendrot“ oder „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. Um diesen Erfolgsroman wird es im Folgenden auch noch einmal gehen, wenn es um den Plot eines neuen Hollywoodfilms gehen wird. Denn wenn jeder darüber redet, kann man es sich natürlich kaum entgehen lassen, selbst das jeweilige Buch zu lesen. Ob als Taschenbuch oder E-Book – wenn Sie mit Ihrem Lesekreis am Puls der Zeit sein möchten, dann kann es sich lohnen, immer die neuesten Bestseller zu lesen, um mitreden zu können.

Buchclubs begeistern Jung wie Alt

Egal, ob Sie noch zur Schule oder auf die Universität gehen, ob Sie mitten im Berufsleben stecken, mit oder ohne Kinder leben oder bereits Ihre Rente genießen – es gibt Buchclubs für jedermann und egal welchen Alters. Wie das kommt? Lesen begeistert Jung wie Alt – und deshalb formen sich auch immer mehr Lesekreise, die auf eine bestimmte Gruppe abzielen. Es gibt Buchclubs, die nur für Frauen sind, genauso wie Männer-Stammtische; es gibt Lesekreise, die sich unter Kommilitonen mit dem gleichen Studienfach formieren; es gibt Rentner-Lesegruppen für alle, die auch im höheren Alter soziale Kontakte pflegen und auf dem neuesten Stand bleiben möchten. Aber auch ein generationenübergreifender Lesekreis kann sehr spannend sein. Hier treffen verschiedene Lebensweisen und Lebensansichten aufeinander was die Diskussion besonders interessant machen kann. Die steigende Beliebtheit von Buchclubs zeigt sich auch daran, dass immer mehr Buchclubs im kleinen Kreis gebildet werden, die gar nicht öffentlich erfasst werden können – es gibt keine große Hürde, einen Lesekreis ins Leben zu rufen. Und genau das macht den besonderen Reiz von Buchclubs aus!

Im Gegenteil: Wenn Sie noch wissen möchten, wie sich ein Buchclub ganz einfach im Alltag umsetzen lässt, dann lesen Sie hier weiter!

Selbst im hektischen Alltag umsetzbar

Ein Lesekreis soll natürlich nicht noch einfach einen weiteren Punkt auf Ihrer To-do-Liste füllen – einer der größten Vorteile von Buchclubs ist, dass sie ganz einfach umzusetzen sind. Es gibt einen Anlass und man muss mit einer Gruppe an Menschen nicht erst ein Thema für das Treffen finden. Will man beispielsweise essen gehen, muss man sich erst entscheiden, wo. Wandern gehen? Gerne, aber wann? Bei Lesekreisen läuft ganz schnell das meiste wie automatisch: Es braucht nicht viel mehr als einen Treffpunkt und dass jeder sein gelesenes Buchexemplar mitbringt und bereit ist, seine Gedanken darüber mit den anderen zu teilen. Darüber hinaus finden die Treffen möglichst regelmäßig statt. Ob wöchentlich, monatlich oder gar vierteljährlich ist von Lesekreis zu Lesekreis unterschiedlich. Fest steht: Es gibt eine bestimmte Regelmäßigkeit, die eine gewisse Ruhe in Ihre Kalenderplanung bringt. Fast jeder mag ein gemütliches Beisammensein bei leckerem Essen und einem Glas Wein – selbst für vielleicht eher schüchterne Menschen sind Buchgemeinschaften deshalb bestens geeignet.

Während sie größere Menschengruppen sonst eher meiden, können sie auf diese Weise mit Gleichgesinnten über ihr Herzensthema – das Lesen – reden und finden immer wieder eine Gelegenheit, Smalltalk mit anderen Teilnehmern zu machen und so ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig ergibt sich automatisch eine Art Gruppenzusammengehörigkeit, die zusammenschweißt. So kann man auch außerhalb des Buchclubs weitere Aktivitäten planen, da man sich schon kennt und schätzen gelernt hat.

Book Clubs sind inzwischen auch in Hollywood angekommen

Nachdem sich nicht nur deutschlandweit, sondern auch weltweit in den letzten Jahren immer mehr Lesekreise gegründet haben, ist das Phänomen mittlerweile auch in Hollywood angekommen. So ist es nicht verwunderlich, dass es mittlerweile auch in Hollywood wahre Book Club Stars gibt: Der neue Kinofilm "Book Club - Das Beste kommt noch" erzählt von vier Damen, gespielt u.a. von  oscarprämierten Schauspielerinnen wie Diane Keaton und Jane Fonda. Das Buch, um das es im Film geht? Der Überraschungserfolg und absolute Megabestseller „Fifty Shades of Grey“. Der erotische Roman hat mit einer rasanten Geschwindigkeit ein Millionenpublikum erreicht – also entschließen sich auch die Freundinnen im Film, das Buch in ihrem Buchclub zu lesen. Zuerst sind sie schockiert – doch irgendwie können sie sich der Faszination des Romans doch nicht entziehen. Ein unterhaltsamer Film, der den Trend der Buchclubs liebevoll und mit viel Humor aufgreift!

Extratipp: Wie wäre es mit einem kleinen Ausflug als Lesekreis ins Kino? Dann können Sie sich gemeinsam den Film aus Hollywood über die Book Club Stars anschauen und sorgen so selbst für eine heitere Abwechslung in Ihrer Lesegruppe!

Steigende Beliebtheit: Buchgemeinschaften gibt es immer mehr – nicht zuletzt da es heutzutage einfacher denn je ist, an Literatur zu kommen und immer mehr Menschen sich neben ihrer Arbeit auch einem Hobby widmen möchten. Die regelmäßigen Treffen sorgen für eine angenehme Verbindlichkeit in unserer manchmal hektischen, globalisierten Welt und schaffen ein entspanntes Beisammensein mit alten und neuen Freunden, bei dem Sie sich allen Ihren Interessen widmen können – ob wöchentlich, monatlich oder vierteljährlich: Wir wünschen Ihnen viel Freude – sowohl beim Lesen als auch bei der anschließenden Diskussion und Zusammenkommen in Ihrem Lesekreis! Denn genau dafür sind Buchclubs da!

Beiträge der gleichen Kategorie

Literaturkreis-Tipps
Lesekreis-Tipps für Ihre Buchhandlung! – Die besten Tipps und Anregungen.
Erfahren Sie Wissenswertes zu Literaturkreisen in Ihrer Buchhandlung.
Literaturkreis-Tipps
Was ist ein Lesekreis? Alles was Sie wissen müssen!
Erfahren Sie hier was ein Lesekreis ist und wie sich dieser gestaltet.
Literaturkreis-Tipps
So finden Sie ganz leicht einen passenden Lesekreis
Erfahren Sie hier, wie Sie den für Sie passenden Literaturkreis finden.
Literaturkreis-Tipps
Wie starten Sie am besten eine Buchbesprechung?
Wir verraten Ihnen wie Ihnen eine gelungene Buchbesprechung gelingt.
Literaturkreis-Tipps
Lesekreise daheim oder an öffentlichen Orten? 5 Treffpunkt-Ideen für Ihre Leserunde
5 Treffpunkt-Ideen für Ihren nächsten Lesekreis.
Literaturkreis-Tipps
So gestalten Sie Ihre Leserunde besonders aufregend
Unsere Tipps für einen abwechslungsreichen Literaturkreis-Abend.
Literaturkreis-Tipps
7 leckere Rezepte: Tipps für schnelle Gerichte für Ihre Gäste beim Lesekreis
Mit diesen Rezeptideen können Sie Ihre Gäste bestens bewirten.
Literaturkreis-Tipps
5 Tipps um das passende Buch für Ihren Lesekreis zu finden
Freuen Sie sich auf spannende Tipps um das ideale Buch für Ihren Literaturkreis zu finden.
Literaturkreis-Tipps
Smalltalk-Themen im Literaturkreis: So kommen Sie mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch
Erfahren Sie hier wie Sie mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch kommen.
Literaturkreis-Tipps
11 kreative Mitbringsel im Literaturkreis
Sie sind auf der Suche nach einem Gastgeschenk? Dann lassen Sie sich hier inspirieren.
Literaturkreis-Tipps
Der Wein zum Buch für Ihren Literaturkreis
Lassen Sie sich inspirieren, welchen Wein Sie in Ihrer Leserunde servieren können.
Literaturkreis-Tipps
Wie gründe ich einen Lesekreis?
Von der Gründung, über die Mitglieder-Akquise, bis hin zum ersten Treffen erfahren Sie hier alles was zu beachten ist.
Literaturkreis-Tipps
7 originelle Ideen für Motto-Parties passend zum Buch
Erfahren Sie hier alles zu Motto–Parties passend zum Buch.